Historie Standort Qualität Karriere

Grünland-Neuansaaten/Nachsaaten
Unsere beiden neuen Grünlandstriegel stehen startklar für Sie in Groothusen zur Ausleihe bereit. Es sind robuste 6 m Striegel der Marke Saphir mit APV Saataggregaten für Aussaatstärken von 5 – 50 kg/ha, leicht zu bedienen und zuverlässig in der Arbeit! Außerdem steht eine Transportkiste für die Fronthydraulik zur Verfügung um die benötigten Grassaatmengen zu transportieren, somit sollte der neuen Saat nichts im Wege stehen!

Bewi San Start Flakes
Die Abkalbesaison läuft und für die Anfütterung junger Kälber empfehlen wir die Bewi-San Start Flakes, ein hochverdauliches, ausgewogenes Kälberaufzuchtfutter mit Luzerne zur frühen Förderung der Pansenfunktion und wie alles aus dem Hause Bewital sehr schmackhaft.

Weidetore, Kälberiglus
Ob Brexit ja oder nein, geregelt oder auch nicht, wir haben in Sachen England-Weidetore vorgebeugt und somit behält auch die alte Preisliste vorerst ihre Gültigkeit! Englandtore sind in allen Maßen fest oder teleskopierbar am Lager! Übrigens, für die anstehende Stallsaison sind die Tore dankbare Helfer beim Bauen von Boxen und Abtrennungen!

STELLENANGEBOT FAHRER (m/w):
Wir suchen zum nächstmöglichen Termin einen flexiblen LKW-Fahrer (m/w) für die Abwicklung unserer Fracht- und Transportaufträge (Getreide, Futtermittel) mit Silotankwagen oder Auflieger. Auch der Einsatz auf unserer mobilen Mahl-und Mischanlage ist möglich. Tätigkeit im Werkverkehr, Führerschein-Kl. CE gewerblich, Festanstellung, engagiertes Mitarbeiterteam. Persönliche Qualifikation: flexibel und einsatzfreudig, körperlich belastbar, Interesse an der Landwirtschaft, möglichst sofort einsetzbar.





Historie

Im Jahr 1911 kaufte der Landwirt Jibbe Redelf Folkerts die Groothuser Mühle und betrieb dort über 20 Jahre das Müllerhandwerk. Seine Frau Catharina führte den Betrieb nach seinem Tod in den Kriegsjahren weiter, bis Sohn Hinrich Folkert Folkerts 1948 die Geschäfte übernahm. Er entwickelte die Mühle zu einem charakteristischen Landhandelsbetrieb, insbesondere ab 1967 durch den Bau einer Siloanlage für lose Getreide und die in den Jahren darauf fortlaufend folgende Erweiterung der Lagerkapazitäten.

1988 trat in dritter Generation Tochter Clara Folkerts-Kleemann mit Ehemann Tjade-Berend Kleemann in die Geschäftsführung ein, die Firmenübergabe erfolgte 1997. Die Geschäftsfelder wurden stetig erweitert, auch außerhalb des Landhandels, beispielsweise mit dem Bau einer Windkraftanlage. Weitere Lagerhallen und Annahmen für Getreide sowie der Bau einer Flüssigdüngeranlage folgten.

Im Jahr 2002 fusionierte die Fa. Hinrich Folkerts mit den Landhandelsbetrieben Schoon, Marienhafe, Mennenga & Poppinga, Norden und Fleetjer, Münkeboe zum Landhandel Nord-West. Nach gut 10 Jahren trennte sich die Fa. Folkerts aus dem Verbund, um ab dem 01.07.2013 wieder eigenständig zu arbeiten.

In den letzten 5 Jahren wurden sowohl die Lagerkapazitäten vor Ort als auch die Fahrzeugflotte laufend erweitert. Neben der Befrachtung mit Rohwaren sind wir auch in der Belieferung mit Grundfutter ein wichtiger Handelspartner für die Landwirte vor Ort. Zudem haben wir unser Geschäftsfeld um diverse Lohntätigkeiten erweitert. Wir bieten Pflanzenschutzarbeiten sowie die Düngung und Kalkung mit Großflächenstreuern an. Außerdem haben wir uns auf die Flüssigdüngung mit Cultandüngern auf Acker- und Grünland spezialisiert.

Unsere Stärken liegen in

  • der verläßlichen Nähe zum Kunden
  • hoher Flexibilität und Leistungsbereitschaft
  • einer schlagkräftigen Fahrzeugflotte.