Historie Standort Qualität Karriere

Ernteschreiben 2022
In Kürze erhalten alle Getreide- und Rapslieferanten die Informationen und Dokumente zur
Qualitätsvereinbarung für Getreide und die Selbsterklärung für Raps. Diese Unterlagen bitten wir durchzusehen und ausgefüllt vor Erntebeginn an uns zurück zu senden.

Info JUNI 2022
Lesen Sie jetzt die aktuelle Folkerts-Info für JUNI 2022!

Jetzt aktuell:
Im Frühsommer ist normalerweise die beste Zeit um Holzpellets einzukaufen, allerdings waren die Pellets noch nie so hochpreisig wie in diesem Jahr. Neben Holzknappheit sorgen Energie-, Transport- und Verpackungskosten zu weiter steigenden Preisen. Im Vergleich zu Öl (9C/kWh) und Gas (12 C/kWh) sind Holzpellets mit ca. 6 günstigere Heizvariante. Wir haben uns nun wieder bevorratet und starten mit dem Sommerverkauf von FIRESTIXX.
Rufen Sie bei Interesse gerne an..

Umsatzsteueränderungen
Zwei Gesetzesänderungen betreffen die Landwirtschaft ab dem 01.01.2022, zum einen die Absenkung des Pauschalsteuersatzes von 10,7 auf 9,5 % und zum anderen die Einführung einer Gesamtumsatzgrenze. Lag diese im Vorjahr über 600.000 ¤, dürfen ldw. Umsätze nicht mehr pauschal versteuert werden (§24 UStG). Falls diese Regelung auf Sie zutrifft, informieren Sie uns bitte, damit ihre Getreidegutschriften ab 2022 korrekt (mit 7,0 % USt) erfasst werden.





Historie

Im Jahr 1911 kaufte der Landwirt Jibbe Redelf Folkerts die Groothuser Mühle und betrieb dort über 20 Jahre das Müllerhandwerk. Seine Frau Catharina führte den Betrieb nach seinem Tod in den Kriegsjahren weiter, bis Sohn Hinrich Folkert Folkerts 1948 die Geschäfte übernahm. Er entwickelte die Mühle zu einem charakteristischen Landhandelsbetrieb, insbesondere ab 1967 durch den Bau einer Siloanlage für lose Getreide und die in den Jahren darauf fortlaufend folgende Erweiterung der Lagerkapazitäten.

1988 trat in dritter Generation Tochter Clara Folkerts-Kleemann mit Ehemann Tjade-Berend Kleemann in die Geschäftsführung ein, die Firmenübergabe erfolgte 1997. Die Geschäftsfelder wurden stetig erweitert, auch außerhalb des Landhandels, beispielsweise mit dem Bau einer Windkraftanlage. Weitere Lagerhallen und Annahmen für Getreide sowie der Bau einer Flüssigdüngeranlage folgten.

Im Jahr 2002 fusionierte die Fa. Hinrich Folkerts mit den Landhandelsbetrieben Schoon, Marienhafe, Mennenga & Poppinga, Norden und Fleetjer, Münkeboe zum Landhandel Nord-West. Nach gut 10 Jahren trennte sich die Fa. Folkerts aus dem Verbund, um ab dem 01.07.2013 wieder eigenständig zu arbeiten.

In den letzten 5 Jahren wurden sowohl die Lagerkapazitäten vor Ort als auch die Fahrzeugflotte laufend erweitert. Neben der Befrachtung mit Rohwaren sind wir auch in der Belieferung mit Grundfutter ein wichtiger Handelspartner für die Landwirte vor Ort. Zudem haben wir unser Geschäftsfeld um diverse Lohntätigkeiten erweitert. Wir bieten Pflanzenschutzarbeiten sowie die Düngung und Kalkung mit Großflächenstreuern an. Außerdem haben wir uns auf die Flüssigdüngung mit Cultandüngern auf Acker- und Grünland spezialisiert.

Unsere Stärken liegen in

  • der verläßlichen Nähe zum Kunden
  • hoher Flexibilität und Leistungsbereitschaft
  • einer schlagkräftigen Fahrzeugflotte.